Über uns

Unternehmensportrait und Philosophie der SUNAX GmbH i.L.

Wechselnde Lichtverhältnisse und plötzliche Blendung gehören seit jeher zu den Hauptstress- und Risikofaktoren für Motorradfahrer.

Bevor die Gründer der SUNAX® GmbH i.L. Dr. Gernot Heine und Dr. Jörg Strobel in den Bereichen Biomechanik und Biologie promovierten, entstand ab Frühjahr 1999 auf einer ihrer vielen Motorradtouren die Idee zur Lösung eines ewigen Problems vieler Fahrer, der Blendung durch tief stehende Sonne und der damit verbundenen Gefährdung durch schlechtere Sicht. Es ging also um die optimale Positionierung eines speziellen Lichtfilters und Blendschutzes im Helm für schwierige Lichtverhältnisse. Dabei sollte die Sonnenblende zwar ihren vollen Sonnenschutz entwickeln aber den Fahrer nicht durch ein merkliches zusätzliches Gewicht belasten. Außerdem sollte der Blendschutz leicht nachrüstbar sein, keine Bastelei bedeuten und in möglichst viele Helmmodelle passen.
Am Ende vieler Versuche und Prototypen stand ein Blendschutz, der in 90% aller Helme ohne schwenkbare Sonnenblende eingebaut werden kann und mit einem Gewicht von max. 12 Gramm nicht spürbar ist.

Der SUNAX Blend- und Sonnenschutz nutzt bei seiner Funktion einen ganz natürlichen und nicht steuerbaren Reflex des Körpers:
Bei Blendung wird der Kopf schlagartig gesenkt, um der Störung zu entgehen. In diesem Augenblick schaut der Fahrer automatisch durch die Sonnenblende hindurch und kann die vor ihm liegende Strecke ohne Beeinträchtigung weiter wahrnehmen und eventuelle Gefahrensituationen werden erkannt. Dadurch stellt sich bei allen Lichtbedingungen ein deutlich entspannteres Fahren ein.
Bei Sonnenschein beschattet die Sonnenblende die Augen, wirkt wie eine Schirmmütze, und trägt auch damit erheblich zur Entspannung der Augen bei. Ganz ohne Sonnenbrille! In diesem Zusammenhang ist wichtig, dass SUNAX-Produkte bei allen verwendeten Lichtfiltern einen 100% igen UV-Schutz bietet.

Binnen zwei Jahren Entwicklungszeit an den Einrichtungen der Universität Göttingen und im täglichen Praxistest entstand ein ultraleichter und höchst effektiver nachrüstbarer Blendschutz für Motorradhelme.
Dabei wurden u. a. auch Spezialanfertigungen entwickelt, wie zum Beispiel für die Helme mit technisch perfekt gelösten Lüftungskonzepten der Firma Arai.
Mehr zu diesen speziellen Modellen auf der Seite.

Mit Gründung der ursprünglichen SunnySightUp GmbH wurden im März 2001, auf der Dortmunder Motorradmesse, die ersten in Handarbeit gefertigten Prototypen der Öffentlichkeit vorgestellt. Die in Deutschland produzierten, mehrschichtigen Teile werden seit 2002 mit Lasertechnik geschnitten, zum größten Teil inzwischen in den Hannoverschen Behindertenwerkstätten weiter verarbeitet und haben inzwischen weit über 180.000 Abnehmer im In- und Ausland gefunden.